Toolbox starten

Lesehilfe

Schließen
Standorte & Kontakt
Hier wird Verantwortung übernommen

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat setzt sich aus Menschen zusammen, die in regionalen Einrichtungen, Politik und Verwaltung arbeiten. Sie alle haben gemeinsam, dass sie Verantwortung übernehmen möchten. Sie wollen dabei helfen, dass Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben führen können. Denn alle Menschen haben das Recht auf einen Platz in der Mitte der Gemeinschaft.

Vorsitzender des Aufsichts-Rates der Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow gGmbH.

„34 Jahre war ich bei der Evangelischen Darlehns-Genossenschaft Kiel tätig. Auch im Ruhestand möchte ich mich für andere Menschen engagieren. Deshalb unterstütze ich die Arbeit der Stiftung.“

Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtags.

„Ich habe mich vor 30 Jahren für die Integration von Menschen mit Behinderung stark gemacht. Heute möchte ich den gesellschaftlichen Wandel hin zur Inklusion mitgestalten.“

Vorsitzender der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V., Kreisvereinigung Herzogtum Lauenburg.

„Wer sein Geld für regionale Projekte der Behindertenarbeit einsetzen will, ist bei der Stiftung genau richtig.“

Senator a.D.

„Das Lebenshilfewerk leistet seit vielen Jahren beispielhafte Arbeit für unser Gemeinwesen. Die Stiftung wird diese Arbeit unterstützen und weitere wichtige Impulse geben können.“

Bürgermeisterin der Stadt Hagenow a.D.

„Es ist wichtig, dass das Engagement für die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf einem festen Fundament steht. Gute Ideen bleiben ohne Geld leider nur Ideen.“

Pressesprecher des Ministeriums für Schule und Berufsbildung Schleswig-Holstein

„Ich bin in der glücklichen Situation, dass es mir gut geht und ich gesund bin. Ich möchte mithelfen, dass es auch denen in der Gesellschaft gut geht, die weniger stark sind.“

Vorsitzende der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Hagenow e.V.

„Da ich einen behinderten Sohn habe, ist mir die Unterstützung und Förderung von Menschen mit Behinderung eine Herzensangelegenheit.“